Schafgarbe

22.10.2015 16:31

Bauchwehkraut, Mausleiter, Blutstillkraut Achillea millefolium.

Die gewöhnliche Schafgarbe die 20-80cm hoch wird, in ihrer Wildform meist weiß und seltener rötlich in der Zeit von Juni bis September blüht, gehört zu den Heilpflanzen die schon im Altertum Verwendung fanden. Vor 2.000 Jahren berichtete Plinius der Ältere von Anwendungen zur Wundheilung.

Der Botanische Name „Achillea“ leitet sich von dem Griechischen Helden Achilleus ab. Er soll wie die Legende berichtet, mit diesem Kraut, dessen Verwendung er von dem Kentauren Chiron kennenlernte, den König von Mykien, Telephos geheilt haben.

Eine christliche Legende erzählt, dass als der Zimmermann Josef sich bei der Arbeit verletzte das kleine Jesuskind ihm dieses Kraut brachte und er damit die Blutung stillte und die Wunde schloss.

Tatsächlich ist die Schafgarbe unter anderem ein gutes Blutstillkraut, antibakteriell und zusammenziehend. Auch wirkt die Schafgarbe entkrampfend und regt den Gallenfluss und die Magensaftsekretion an. Die enthaltenen Bitterstoffe wirken leicht tonisierend, eine leberschützende Wirkung gilt als sicher.

Verwendung findet die Schafgarbe in Tees bei Menstruationsbeschwerden sowie auch bei allgemeinen Unterleibsbeschwerden die krampfartig sind. Die verdauungsfördernde und leicht blähungstreibende Wirkung wird in Tees und Kräuterlikören gerne genutzt.

Äußerlich wird das blühende Kraut, egal ob frisch oder getrocknet außer zum Blutstillen auch für Sitzbäder bei Unterleibsbeschwerden, bei Wunden, Entzündungen und Hämorrhoiden genutzt.

In der Küche kann die Schafgarbe gut als Gewürz für fette Speisen, Suppen, Eintöpfe, Kräuterquark und Kräuterbutter verwendet werden.


Unsere Produkt-Empfehlungen
granoVita Bauernschmaus - 160g

granoVita Bauernschmaus - 160g

3,50 € *
2,19 € pro 100 g
Vitaquell Omega 3 vegan 250g

Vitaquell Omega 3 vegan 250g

3,30 € *
1,32 € pro 100 g
Filiallieferung frei
Schneller Versand
Toller Service
Große Auswahl

Abmeldung jederzeit möglich